Gartenbahn Spur 5 Zoll (127 mm) in Mörbisch am See, Österreich

Johannes Strommer
Meine Matadorlok

Ich beschäftige mich schon seit meiner Kindheit mit dem Thema Eisenbahn. Zum Beispiel habe ich im Jahre 1995 - mit 9 Jahren - eine Matadorlok gebaut, in die man sogar einsteigen konnte.

Die Idee zu einer eigenen, personenbefördernden Gartenbahn kam mir im Jahr 2003, als ich mit meiner Tante das Eisenbahnmuseum Strasshof besuchte. Bis ich mit dem eigentlichen Bau beginnen konnte, vergingen aber noch ein paar Jahre.

Im Sommer 2010 habe ich endlich die ersten Teile der Lokomotive angefertigt. Seit Anfang 2012 ist ein Fahrbetrieb möglich. Mittlerweile ist schon ein recht umfangreiches Schienennetz entstanden und bei der Lokomotive fehlen lediglich noch ein paar Details.


Die Spurweite meiner Bahn beträgt 127 mm bzw. 5 ". Ich habe die Spur 5 gewählt, weil diese Größe schon Personentransport und trotzdem noch sehr enge Kurven zulässt. Erwähnenswert ist, dass alle Gleise einschließlich der Weichen und fast die gesamte Lokomotive im Eigenbau entstanden sind. Meine Gartenbahn könnte man auf jedem auch noch so kleinen Grundstück errichten, da die von mir gebaute Lokomotive Kurven mit einem Radius von nur 2.5 m und Steigungen bis zu 14 % bewältigen kann.

Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen und viele Bilder zum Bau und Betrieb meiner Eisenbahn in Mörbisch/See (Nordburgenland).

Hier geht es zum Bau der Gartenbahn 5 Zoll (127 mm)
Hier geht es zu meiner Lokomotive 1144 in 5 Zoll (127 mm)
Hier geht es zu den Bildern von: Strecke, Brücken und Rampen meiner Gartenbahn

Hier geht es zu den personenbefördernden Gartenbahnanlagen in Österreich