Bergsteigen & Wandern

Hier finden Sie zunächst eine Liste mit allen von mir be­stiegenen Bergen mit einer See­höhe über 3000 m und im An­schluss Karten und kurze Beschrei­bungen von Wanderungen, die ich selbst schon mehr­mals gegangen bin.

Liste bestiegener Berge mit einer Seehöhe über 3000 m

 Name Seehöhe in m  Gebirgsgruppe
 Lagginhorn 4010  Walliser Alpen
 Hochfeiler 3509  Zillertaler Alpen
 Großer Happ 3352  Hohe Tauern
 Weißspitze 3300  Hohe Tauern
 Hohtälli 3286  Walliser Alpen
 Vorderer Seekopf 3282  Hohe Tauern
 Hocharn 3254  Hohe Tauern
 Schwerteck 3247  Hohe Tauern
 Kellerskopf 3239  Hohe Tauern
 Hinterer Seekopf 3234  Hohe Tauern
 Großer Muntanitz 3232  Hohe Tauern
 Säulkopf 3209  Hohe Tauern
 Kleiner Muntanitz 3192  Hohe Tauern
 Kuhhaut 3190  Hohe Tauern
 Malhamhorn 3186  Hohe Tauern
 Kreuzspitze 3155  Hohe Tauern
 Hintere Guslarspitze 3151  Ötztaler Alpen
 Gornergrat 3138  Walliser Alpen
 Mittlere Guslarspitze 3128  Ötztaler Alpen
 Lasörling 3098  Hohe Tauern
 Racherin 3092  Hohe Tauern
 Wunwand 3068  Hohe Tauern
 Rosenspitze 3060  Hohe Tauern
 Großschober 3054  Hohe Tauern
 Tulpspitze 3054  Hohe Tauern
 Oggasilspitze 3032  Hohe Tauern
 Wildes Mannle 3023  Ötztaler Alpen
 Wildenkogel 3022  Hohe Tauern
 Ochsenbug 3007  Hohe Tauern

Quelle für Seehöhe und Gebirgsgruppe: Home­page meines Bruders Gabriel, dort gibt es noch mehr Informa­tionen (Schwierig­keit) zu den Bergen und zudem viele Bilder.

 

Blick vom Rostocker Eck auf den Simonysee, die Simonyspitzen und die Gubachspitzen (Osttirol, 2020)
Blick vom Rostocker Eck auf den Simonysee, die Simonyspitzen und die Gubachspitzen. Vor ca. 20 Jahren reichte der Gletscher noch bis zum See. (Osttirol, 2020)

Interessante Wanderungen in Österreich

Hier finden Sie Karten und kurze Beschrei­bungen von Wande­rungen, die ich selbst schon öfters ge­gangen bin. Alle Touren sind bestens mit öffentlichen Verkehrs­mitteln zu erreichen, Aus­gangs- und Zielort sind nicht identisch!

 

 

Folgende Routen stehen bis jetzt zur Auswahl (Inhaltsverzeichnis)

 

Unter anderem geplant:

  • Soleleitungsweg Hall­statt (Schiff­station) - Bahnhof Steeg-Gosau
  • Semmering-Bahnwander­weg: Bahnhof Semmering - Bahnhof Breiten­stein - Bahnhof Payer­bach-Reichenau bzw. Gloggnitz
  • Bahnhof Wien Hüttel­dorf - Jubiläums­warte - Hermanns­kogel - Kahlen­berg (Bushalte­stelle)

Bf. Rekawinkel - Troppberg - Hst. Purkersdorf Zentrum

Wenn man in Wien wohnt, empfiehlt es sich, die Wanderung beim Bahnhof Reka­winkel der West­bahn beginnen zu lassen, da von Purkers­dorf wesent­lich mehr Züge und zusätz­lich auch Busse nach Wien ver­kehren. Außer­dem muss man so weniger Höhen­meter zurück­legen.

 

Etappen­längen:

  • Bahnhof Rekawinkel - Tropp­berg (A - B): 8.8 km
  • Troppberg - Haltestelle Purkers­dorf Zentrum (B - C): 6.5 km

 

Sehenswertes:

  • Aussichtswarte am Tropp­berg

Bf. Rekawinkel - Kaiserbründl - Hst. Pressbaum

Wenn man in Wien wohnt, empfiehlt es sich auch hier, die Wanderung beim Bahnhof Reka­winkel der West­bahn beginnen zu lassen, da von Press­baum mehr Züge nach Wien ver­kehren. Außer­dem muss man so weniger Höhen­meter zurück­legen.

 

Etappenlängen:

  • Bahnhof Rekawinkel - Kaiser­bründl: 3.6 km
  • Kaiserbründl - Halte­stelle Press­baum: 4.4 km

 

Sehens­wertes:

  • Kaiserbründl (Wien­fluss­quelle)

Bf. Bad Aussee - Hst. Obertraun Koppenbrüllerhöhle

Der sogenannte Koppen­weg durch die Koppen­schlucht verläuft auf einem längeren Ab­schnitt auf der alten Bahn­trasse der Salz­kammer­gut­bahn.

 

Länge:

  • Bahnhof Bad Aussee - Hst. Obertraun Koppen­brüller­höhle: 9.15 km

 

Sehens­wertes:

  • Koppenschlucht
  • Koppenbrüllerhöhle
  • Tunnel und Brücken­auf­lager der alten Salz­kammer­gut­bahn

Seite zuletzt geändert am 16.09.2020.