Radfahren

Neben Wandern und Berg­steigen fahre ich sehr gerne Rad - auch im Winter. Ich besitze ein Trekking Onroad Bike von KTM. Dieses Fahrrad eignet sich sowohl für das Befahren von unbe­festigten Wegen als auch für längere Touren mit viel Gepäck. Auf dieser Seite findet man ein- und mehr­tägige Fahrrad­touren, die ich teils schon mehr­mals ge­fahren bin.

Damit man sich nicht unnötig plagt, sollte man beim Rad­fahren Folgendes beachten:

  • Passender Reifen­druck (am Mantel ab­les­bar), mindestens einmal im Monat kontrol­lieren.
  • Regelmäßige Schmierung der Kette.

Inhaltsverzeichnis

Mit dem Rad zurückgelegte Kilometer pro Jahr

Jahr km km pro Tag  Gesamtzeit
bis 2009  leider unbekannt ?  
2009 3780 (ohne altem Rad) 10.36  
2010 3530 9.67  
2011 3277 8.98  
2012 3850 10.52  
2013 2946 8.07  
2014 3342 9.16  
2015 3315 9.08  
2016 4502 (mein Rekord) 12.30 272.0 h
2017 3090 8.47 180.2 h
2018 2610 7.15 165.0 h
2019 2942 8.06 171.8 h
2020 2109 (bis inkl. 16.09.) 8.11 131.75 h

Mörbisch - Illmitz über den zugefrorenen Neusiedler See

Der Jänner des Jahres 2017 war ziemlich kalt, sodass der Neu­siedler See eine dicke Eis­decke auf­wies. Damit bot sich die recht seltene Gelegen­heit, den See mit dem Fahr­rad zu über­queren. Da auf der Ober­fläche des Eises etwas Schnee lag, gelang dies auch ohne Spike­reifen.

Fahrrad auf dem zugefrorenen Neusiedlersee vor Bühne der Seefestspiele Mörbisch.
Fahrrad auf dem zugefrorenen Neusiedlersee, im Hintergrund die Bühne der Seefestspiele Mörbisch.
Fahrrad mitten auf dem Neusiedler See, Blick in Richtung Nordost
Blick auch nach Nordost, aber verschneite Oberfläche. Im Hintergrund ist ein Eissegler zu sehen.
Fahrrad mitten auf dem Neusiedler See, Blick in Richtung Nordost
Mitten auf dem Neusiedler See, Blickrichtung Nordost. Auch die schneelosen Stellen waren befahrbar.
Blick auf den Hafen von Illmitz
Blick auf den Hafen von Illmitz

Mehrtägige Radtouren

Ab und zu habe ich auch mehr­tägige Rad­touren unter­nommen. Die in der Karte einge­zeichneten Touren bin ich mit meinem Bruder Gabriel und mit meinem Cousin Michael Konczer gefahren. Die Aus­wahl der Route erfolgte so, dass möglichst viele Rad­wege bzw. kleine Straßen befahren wurden. Wenn man in der Karte auf die einzelnen Etappen klickt, werden die Länge und die dabei zurück­gelegten Höhen­meter ange­zeigt.

Mehr Infos zu diesen Rad­touren auf der Home­page meines Bruders unter mehr­tägige Radtouren!

Die roten Marker geben Start und Ziel bzw. die Über­nachtungen an.

Folgende Rad­touren sind in der Karte ver­zeichnet:

  • Grüne Route: Wien - Göstling - St. Johann - Groß­glockner - Virgen (2011); Länge: ~ 505 km, Höhenmeter: ~ 5700 m.
  • Hellblaue Route: Wien - Aflenz - Scheifling - Virgen (2009); Länge: ~ 505 km, Höhen­meter: ~ 4900 m.
  • Dunkelblaue Route: Wien - Strallegg - Koralpe (2008); Länge: ~ 315 km, Höhenmeter: ~ 3700 m.

Eintägige Radtouren (Auswahl)

Radrouten von verschiedenen Bahnhöfen nach Mörbisch/See

Zu meiner Garten­bahn­anlage in Mörbisch/See fahre ich fast immer mit Bahn und Rad. Bei all diesen Fahrrad­routen gibt es fast durch­gehend einen Rad­weg, jeder der Wege ist asphaltiert und daher auch für Familien geeignet.

Es bieten sich drei Mög­lich­keiten an, um Mörbisch am See mit Bahn und Fahr­rad zu erreichen:

Folgende Routen sind in der Karte ein­ge­zeichnet:

  • Schützen am Gebirge Hst. - Oggau - Rust - Mörbisch am See; nur ein ziem­lich flacher An­stieg (13 km)
  • Wulkaprodersdorf Bf. - Siegen­dorf - Mörbisch am See (16.5 km)
  • Baumgarten Bf. - Klingen­bach - Mörbisch am See (16.5 km)

Radrouten von verschiedenen Bahnhöfen nach Strallegg

Die Karte zeigt Routen nach Strallegg, die ich teil­weise schon mehr­mals mit dem Rad ge­fahren bin. Als Start­punkt wird stets ein Bahn­hof gewählt, da die An­reise von Wien mit dem Zug erfolgt.

Damit ergeben sich die folgenden drei Routen:

  • (Semmering Bahnhof -) Steinhaus am Semmering Bahn­hof - Pfaffen­sattel - Retten­egg - Ratten - Strall­egg
  • Gloggnitz Bahnhof - Schlagl (Pass) - Otterthal - Tratten­bach - Feistritz­sattel - Feistritz­wald - Retten­egg - Ratten - Strall­egg
  • Rohrbach-Vorau Bahnhof - Mönich­wald - Wenig­zell - Strall­egg

 

Wenn man vom Norden kommt, gibt es ab Ratten mehrere Varianten:

  • Ratten - L408 bis zu den Wetter­kreuzen - L458 nach Strall­egg
  • Ratten - L407 - B72 - Narrenhoferberg Weg - L408 bis zu den Wetter­kreuzen - L458 nach Strall­egg
  • Ratten - L407 - B72 - Pacher Straße - Wetter­kreuze - L458 nach Strallegg
  • Ratten - L407 - B72 - L458 nach Strall­egg

Radtour von Lienz Bf. nach Obermauern (Osttirol)

Auch diese Strecke bin ich schon mehr­mals gefahren.

  • Fahrbahnzustand: meist asphaltiert, zwei kurze Abschnitte ge­schottert
  • Höhenmeter: bergauf 830 m, bergab 200 m; teil­weise sehr steil!
  • Länge: 38.2 km
  • Meine Fahrzeit: 2 1/4 h
  • Folglich beträgt die Durch­schnitts­ge­schwin­dig­keit ca. 17 km/h.

Radtour Friedberg Bf. bzw. Deutschkreutz Bf. - Markt Neuhodis

Mit der Einstellung des öffentlichen Personen­ver­kehrs zwischen Fried­berg und Ober­wart ist die Anreise nach Markt Neu­hodis per Rad etwas weiter geworden...

 

 

Friedberg Bf. - Pinkafeld - Oberwart - Markt Neu­hodis

  • Fahrbahnzustand: meist asphaltiert, zwei kurze Ab­schnitte ge­schottert.
  • Länge: 45 km

 

Deutschkreutz Bf. - Kleinwaras­dorf - Manners­dorf - Locken­haus - Rech­nitz - Markt Neu­hodis

  • Fahrbahnzu­stand: meist asphal­tiert, kurzer Ab­schnitt ge­schottert.
  • Länge: 58 km

Zuletzt geändert am 16.09.2020.