Benötigtes Werkzeug

Für den Eigenbau einer Garten­bahn wird eine ganze Menge Werkzeug benötigt. Welche Werkzeuge man braucht, hängt davon ab, wie­viel man wirk­lich selber machen will. Wichtig ist, dass man beim Werk­zeug nicht spart, sonst hat man damit keine Freude.

 

Wenn man die Eisenbahn­räder und den gesamten Antriebs­strang (Ketten sowie Ketten­räder, Motor und Steuerung) kauft, kommt man mit folgendem Werk­zeug aus:

  • Kleine Drehbank mit Drei­backen- und Vier­backen­futter (für Kugellageraufnahme), Spindel­bohrung Durch­messer 16 mm wäre ideal (für Achsen)
  • Tischbohrmaschine, am besten mit elektronischer Dreh­zahl­regelung, sollte Löcher mit 16 mm Durch­messer in Stahl bohren können
  • Winkelschleifer mit Ständer
  • Schweißgerät mit 130 Ampere (für Elektroden bis 3.25 mm Durch­messer)
  • Elektroden Durchmesser 2.5 mm und 3.25 mm
  • Lötkolben
  • Loctite Schraubensicherung
  • Klebstoff für Metall in Kartusche (für Ankleben der Seiten­wände, Fenster)
  • Grundierung und verschiedene Lacke (z. B. Hammerite Metall­schutz­lack, Grundierung und Lack in einem, auch direkt auf Rost anwendbar)
  • Schiebelehre
  • Schraubstock
  • Zwingen
  • Winkelspanner
  • Anschlagwinkel
  • Stahlmaßstab 300 mm sowie Rollmaß­stab 5 m.
  • Verschiedenstes Zubehör, wie: (Gewinde-) Bohrer, Senker, Feilen, Körner, Anreiß­nadel, Imbus­schlüssel und diverse Schrauben­zieher